The Peacelounge Beach Club Vol. 2

Wir sind immer noch erstaunt über das positive Feedback und die guten Verkäufe, die der ersten Ausgabe von the peacelounge beach club weltweit zuteil wurde. Dieser unerwartete (jedoch nicht ganz unberechtigte ;-) Erfolg ermutigte uns, dieser Veröffentlichungsform noch mehr Aufmerksamkeit zu schenken. So ist THE PEACELOUNGE BEACH CLUB VOL 2 auch viel mehr geworden als eine weitere schöne Lounge/Chillout-Compilation. TBPC2 ist ein Showcase für die etablierten Künstler wie auch die neuesten Signings unseres Labels.

 

ENGLISH VERSION

 
 
 
 

Auf diesem exquisiten Digital-Only Sampler finden sich 15 frische und sonnige Grooves, daunter sage und schreibe (8!) bislang unveröffentlichte, Sommerhit-verdächtige Tracks...

Der Opening Track  "Bubbles" wurde von Daniele Miglietta und seinem Black Zone Ensemble aus Lecce in Italien komponiert und produziert. Daniele ist ein Loungemusik-Genie, und wir werden bald mehr von BZE zu hören kriegen.

Wer den „Star“ schon im Bandnamen führt, muss zu großem Ruhm berufen sein, oder? Jedenfalls arbeitet Flamingo Star zur Zeit an seinem zweiten Album für peacelounge und überrascht uns immer wieder mit extrem lässigen funky Grooves, so wie sie auf "Syncrostar" zu hören sind. Man beachte die kongeniale Verbindung aus dem poetischen Gebrummel eines Beatpoeten und dem warmen, tiefen und funky Groove aus dem Hause Flamingo Star. Mit ihm gibt es gleich noch ein Wiederhören: "Since I Met You" vom ersten Album, im Remix von seinem alten musikalischen Weggefährten "Chameleon Prince Marshall" aka Chico Wedig.

Als Nächstes haben wir mit m.age.project einen neueren Künstler, der zu einem der produktivsten bei peacelounge zählt: Vor gerade mal einem Jahr veröffentlichten wir sein Debut Intertwined, aus dem wir einen leichtfüßigen House-Track namens "D for the J" präsentieren, und schon hat er seinem zweiten, mehr Latin-beeinflussten Album Mirador die letzten Schliff hinzugefügt. Davon hören wir "Rio Darro" als Ausblick auf kommende Attraktionen. Tatsächlich ist m.age.project eigentlich sogar dreimal auf tpbc2 zu hören, da er auch noch einen tollen Remix des Tracks "Calimero" von LA TIRANA abgeliefert hat (deren fantastisches Debutalbum erst vor wenigen Wochen erschienen ist).  

Wir hatten schon länger ein wachsames Auge auf Gerrit van der Meer (aka Orbient) und endlich veröffentlicht er seine ersten Tunes auf peacelounge - "Solaris" ist der erste von drei Tracks seiner demnächst erscheinenden E.P. Sein irgendwie "kantiger" Groove steht in einem schönen Kontrast zu einer fragilen Gitarre, einer ekstatischen Melodie und einigen traumwandlerisch gut platzierten Vocals.

Neue Musik erreicht uns auch von Intakt, der mit zwei Titeln auf unserer neuesten Labelcompilation an den Start gehen wird: während es sich bei "Sud de la France" um einen köchelnden Housegroove aus seinem Album first contact 2.0 handelt, ist seine neueste Kreation "African Love" ein weiterer Beweis für die unglaubliche Vielseitigkeit dieses Frankfurter Ein-Mann-Projekts.

Ein alter peacelounge-Bekannter meldet sich mit einem neuen Projekt zurück: Thomas Kessler goes Tech-House mit einem Fizzelchen Jazz unter seinem Pseudonym Blauw Associates: "Canal Street Daisy" ist ein weiterer unveröffentlichter Track und sein extrem swingender Groove lädt prompt zum Mitwippen ein.

Ein weiteres neues Signing auf peacelounge ist der Berliner Multi-Instrumentalist Frank Rudert aka Hyusfall (sein selbstbetiteltes Debut-Minialbum ist jetzt in allen wichtigen online Musikshops erhältlich). Hyusfall sorgt für einen etwas anderen Elektro-Flavour auf dem Label und bewegt sich irgendwo in der Gegend von Röyksopp oder sogar Boards Of Canada, dabei ist "Ephen" einer der etwas luftigeren Tracks auf seinem Album.

David Corminboeuf alias Loopaland kommt aus Lausanne in der frankophonen Schweiz. Vielleicht war es die Schönheit des Genfer Sees oder die Nähe zum Montreux Jazz Festival, die diesen jungen Musiker zu seiner einzigartig leichten und soulfullen Mischung aus Jazz und Elekronica inspiriert haben. Loopalands fantastischer erster Track für peacelounge heißt "As You Want", auf dem auch die sinnlich-verführerische Stimme von Gil Anselme zu hören ist.

"Bacaro" des Hannoveranischen Duos Under Pressure ist nicht umsonst ein Liebling unter den Compilern. Seine wunderbar "balearischen" Vibes lösen den Wunsch aus sich sofort in den nächsten Flieger nach Ibiza zu setzen! Kein weiterer Kommentar vonnöten.

Mono Morello kommt aus Buenos Aires und ist trotz allem nicht zu sehr vom Tango beeinflusst. In seinem "Hauptberuf" komponiert er Musik für Film und Fernsehen, doch in seinem "Nebenjob" mutiert er zu Sudaka, ein im besten Sinne des Wortes extrem kreativer Produzent von "Lounge" Musik.

Die abschließenden Töne auf tbpc2 kommen von einem Künstler, der eine Hälfte der ersten Band überhaupt ist, die auf peacelounge unter Vertrag kam. Es begann alles mit Weathertunes für Daniel Voss (zusammen mit seinem Bruder Roland), und mittlerweile hat sich Daniel mit seinem Soloprojekt "Green Empathy" ebenfalls einen Namen gemacht. "Moods" ist genau das - ein stimmungsvolles, melodisches Stück Chillout-Musik. Was käme besser als sich mit jemandem Besonderen, einem kalten Drink und diesem Sound den Sonnenuntergang anzuschauen...

Zurücklehnen, entspannen und THE PEACELOUNGE BEACH CLUB VOL 2 genießen!

 
   
  DOWNLOAD FROM

Amazon.de

Black Zone Ensemble - The Peacelounge Beach Club, Vol. 2

Ich lad Musik. Bei Musicload.de

Beatport LLC