Various - Early Morning Breaks

Schon seit Jahren steht „early morning breaks“ als Synonym für lässige Chill Out Beats und loungige Deep‐House Tracks. Und nun erscheint die erste Doppel‐CD zur gleichnamigen Radio‐Sendung, die Samstag Nacht bis in den frühen Morgen sowie am Sonntag Abend bei planet more music radio läuft. Zwei sehr unterschiedlichen Seiten, die allerdings beide das gleiche Ziel haben: die Hörer auf stilvolle Weise zu verführen.

 

ENGLISH VERSION

 
  ORDER NOW  
 

Unterteilt in eine soft gemixte „Chill Session“ und eine „Deep (House) Session“, sorgt early morning breaks nicht nur am frühen Morgen für den richtigen Sound. Lässt man das Sonnenauf‐ und untergangs‐Klischee mal außen vor, so bleiben über 30 interessante Acts, die uns mitnehmen auf eine faszinierende Reise durch einen eleganten musikalischen Kosmos zwischen Traum und Tag. Stilistisch lassen sich die 35 Tracks auf early morning breaks zwar allesamt gut „durchhören“, allerdings sprengt die Auswahl ganz bewusst die Grenzen von „Chillout“ und „Lounge“.

Sehr aktuell sind die leichten Electro‐Anklänge, die mal ‚happy’ wie bei Kuriaki & Xiomara und Pupkulies & Rebecca, und mal auch etwas dunkler klingen können wie bei Hyusfall und den schon fast legendären Künstlern Ken Jordan und Scott Kirkland aka The Crystal Method. Vor allem letztere hätte wohl bis dato wohl niemand auf einer „Lounge“‐CD erwartet, und das bleibt nicht die einzige Überraschung bei emb: Auf der Doppel‐CD befinden sich exquisite Tracks u.a. von Röyksopp, Stac (Bonobo Remix), Bliss, Brenda Boykin, Flamingo Star, Afterlife, Chris Coco, Suges & Martino ft. Amy Lee Owens, Under Pressure und From P60. Bislang unveröffentlichte Tracks gibt es von Brazilindo („Chuva de Verao“), Dilek Taskin („Never – vocé“), Sonia Brex („Play“), Unit Blue („Playa Del Sueno“) und Starbossa. Deren „Spacer“ ist übrigens eine sehr lässige Bossa‐Cover‐Version des gleichnamigen Disco‐Klassikers von Sheila B. Devotion.

 

Chill Session compiled by Mark Hartmann (Planet Radio) und Christian Arndt (peacelounge)

Deep Session compiled by Mark Hartmann and Christian Arndt – mixed by Marc Teacher

 
 

early morning breaks ist ab 16.10.2009 als Doppel‐CD im limitierten DigiPak und als Download‐Set (mixed & unmixed) erhältlich

 

CHILL Session

  1. Early Morning Breaks Intro feat. Dilek Taskin
  2. Kenneth Bager - Fragment One... And I Kept Hearing
  3. Aural Float - Still Here
  4. Sonic Senses - Ocean Of Time
  5. Stac - Balls Bounce (Bonobo Rmx)
  6. Dilek Taskin - Never (Vocé)
  7. Starbossa - Spacer
  8. Hyusfall - Confidence
  9. Brazilindo - Chuva De Verão
  10. Unit Blue - Playa del Sueno
  11. Pearlcoder - Night Move
  12. Röyksopp - You Don´t Have A Clue*
  13. Flamingo Star - Syncrostar (emb Edit)
  14. Tape Five - La Passifleur
  15. Tiger Hifi - King Of My Castle
  16. Kuriaki & Xiomara - Morning Pleasure
  17. The Crystal Method ft. Meiko - Falling Hard
  18. Bliss - Stop Me
  19. JEN meets Can7 - Temptation And Seduction
  20. Brenda Boykin - Be My Lover (Acoustic Bossa Mix)

 

DEEP Session

  1. La Tirana - Calimero (naked house rmx by m.age.project)
  2. Afterlife - Cry (Sunset Dream Mix)
  3. Sofa Attitude - Rising Sun
  4. Suges & Martino - Single Woman (Harley and Muscle Mix)
  5. Christos Kessidis - Abre Las Alas
  6. Sonia Brex - Play
  7. Jamy Wing - Only Me
  8. Thomas Kessler - The Golden Age
  9. Pupkulies & Rebecca - Save Me
  10. Chris Coco - Summertime (Lemon Popsicle Mix)
  11. Sinan Mercenk - Amarte Every Day
  12. TDJ - With You
  13. Under Pressure - Hypnotized
  14. Hanna feat. Ajazmir - Sometimes (Manuel Sahagun Remix)
  15. Hypnotic Hour - Violins (Christos Fourkis Deep Guitar Remix)
  16. From P60 - Over The Sea

* CD only

 

Releasedate: 16.10.2009
Label: peacelounge recordings
Format: 2CD | Digital
Labelcode: LC 11784
Catalogue No: peal 046
EAN: 4260044591094

Distribution: AL!VE (D/A/CH) | OUR Distribution (Export) | Zebralution (digital)

 
  DOWNLOAD from

Amazon.de

EMB - Early Morning Breaks

Ich lad Musik. Bei Musicload.de

Beatport LLC