Hyusfall - About

„About was? Musik ist die Erde, in die der Zuhörer seine Saat legt.“
(Frank Rudert aka HYUSFALL)

 

 

„About“ ist das zweite Album des Berliner Künstlers Hyusfall bei peacelounge recordings. Seit seinem ersten selbst betitelten Mini-Album (peal 042) hat sich Hyusfall deutlich weiter entwickelt. Seine Musik ist ein bisschen „deeper“ und „darker“ geworden, und in das futuristische Ambiente seiner Sounds mischen sich bald schon dramatische Untertöne.

 
 
 
 

„About“ ist das zweite Album des Berliner Künstlers Hyusfall alias Frank Rudert. Der gleichnamige Opening Track schafft bereits mit den ersten Klängen eine Stimmung, in der sich alles in Zeitlupe bewegen zu scheint. Wir befinden uns in einer Zwischenwelt wie im Kino, kurz bevor das Licht nach einem sehr guten Film wieder angeht. Gern möchten wir noch einen Moment verweilen, bevor wir aus dem Halbdunkel wieder in das grelle Licht der Realität hinaustreten. Die einzige Textzeile des Tracks – „There ain’t no doubt about you“ – erklärt zwar ansatzweise den Albumtitel, lässt aber eigentlich mehr Fragen offen, als sie beantwortet. Und das ist auch gut so...

Eines ist allerdings glasklar: Seit seinem selbstbetitelten Mini-Album (peal 042) hat sich Hyusfall deutlich weiterentwickelt. Seine Musik ist ein bisschen „deeper“ und „darker“ geworden, und in das futuristische Ambiente seiner Sounds mischen sich bald schon dramatische Untertöne. Vor allem aber groovt es gewaltig. Der Beat von „Rephlex“, dem zweiten Track auf ABOUT, nimmt deutlich mehr Fahrt auf – die entfernte Verwandtschaft zu Kollegen wie Thievery Corporation oder auch Deep Dive Corp ist hörbar, wobei Hyusfall stets in seiner eigenen, elektro-organischen Klangwelt zuhause ist. Die insgesamt zwölf Stücke entstanden in einer sehr konzentrierten Schaffensperiode innerhalb eines Jahres! „Box Of Light“ ist sicherlich einer der markantesten Tracks des Albums – nicht zuletzt, weil der Multiinstrumentalist Rudert hier auch die Vocals in höchster Qualität eingesungen hat. Für die stimmliche Nähe zu Chester Bannington (Linkin Park, Dead By Sunrise) braucht sich Frank keineswegs zu schämen, im Gegenteil, sein raues Timbre verleiht dem Song zusätzliche Tiefe.

„Box Of Light“ ist übrigens die erste Single-Auskopplung überhaupt von diesem Ausnahme-Künstler.

Es wird kaum überraschen, dass neben den Vocals auch alle anderen Instrumente und Sound-Effekte ohne Zuhilfenahme irgendwelcher Sample-Bibliotheken ganz allein von Frank Rudert geschaffen wurden. Ebenfalls hervorzuheben ist das energiegeladene Instrumental „The Doll“, dessen Sound an die Electropop-Heroen der frühen Achtziger Jahren erinnert – wie etwa Gary Numan, Heaven 17 und Depeche Mode (circa „Construction Time Again“).

Das melancholische, beinahe beat-freie Instrumental „Probably Not“ versetzt uns zurück ins Halbdunkel des Kinos, das wir vor einer knappen Stunde widerwillig verlassen mussten, und der imaginäre Film zu dieser Musik würde – wenn es ihn den gäbe – sicherlich zu den heisseren Anwärtern auf Oscar und Golden Globe gehören. Mit „Footprints“ endet die akustische Reise durch den Klangkosmos von Hyusfall. Die von ihm hinterlassenen „Footprints“ bilden eine Spur, die nicht immer leicht zu lesen, aber ungemein gut zu hören ist.

ABOUT ist Musik für das oft zitierte Kino im Kopf von einem Musiker, der bereits einige Filme vertont hat und ganz sicher demnächst auf der Leinwand für Gänsehaut sorgen wird.

Ab sofort weltweit in allen führenden Download-Shops erhältlich.


 

Tracklist

 

01. About

02. Rephlex

03. Into The Sun

04. Overglaze

05. Box Of Light

06. Mirror Scene

07. The Doll

08. Monoclinic

09. City One

10. Distant Ships

11. Probably Not

12. Footprints

 

 

Releasedate: 16.04.2010

Label: peacelounge recordings

Format: Digital

Labelcode: 11784

Catalogue No: peal 048

EAN: 4260044591131

Distribution: Zebralution

 
 
 
  DOWNLOAD from

amazon.de

Hyusfall - About

Ich lad Musik. Bei Musicload.de

Beatport LLC